Von weiß zu rosa

Meine Rispenhortensie Vanilla-Fraise hat dieses Jahr wirklich prachtvoll geblüht. Die Blüten waren so groß und schwer, dass ich die Pflanze nachträglich noch mit einem Pflanzring abstützen musste. Und trotzdem lagen nach jedem größeren Regenguss die langen Triebe platt am Boden. Nächstes Jahr muss ich unbedingt daran denken, die Pflanze schon vorher entsprechend abzusichern.

Anfangs waren die Blüten noch reinweiß:

IMG_20150807_192408 IMG_20150807_192635

Dann verfärbten sie sich nach und nach rosa:

IMG_20150828_162304 IMG_20150828_162242

Das Schöne an dieser Hortensie ist eigentlich, dass sie jedes Jahr am neuen Trieb Blüten bildet. So braucht man sich nicht um Spätfröste sorgen oder dass ungebetene Wildgäste vorzeitig die Knopsen abfressen.

Eine verwandte Hortensienart, die Ballhortensie, besitzt ebenfalls diese gartenanfängerfreundliche Eigenschaft und steht daher schon seit einiger Zeit auf meiner Muss-ich-haben-Liste. Mal sehen, was sich nächstes Frühjahr so in meinen Einkaufskorb verirrt.  ;-)

Was dich auch interessieren könnte

Ein Kommentar:

  1. Das ist wirklich wunderschön!
    Unbedingt „verirren“!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.