Auf in den Kampf

Vor ein paar Tagen bestellt, nun sind sie schon da:

IMG_20140924_131202

In weiser Voraussicht habe ich auch schon im Garten eine passende Stelle mit einem dünnen Bambusstab markiert. Einfach ein paar Mal neben einem großen Haufen in den Boden gesteckt, und als der Stab ruckartig einsackte, war der Gang gefunden.

Nun kann ich nachher die erste Falle gleich eingraben. und dann heißt es Daumen drücken und warten. Weidmanns Heil oder so!  :-)

Farbenpracht

Nicht unweit von unserem Haus befindet sich eine große Böschung. Dort wächst seit Jahren ein Essigbaum, wobei es im Grunde schon mehr als nur ein einzelner Baum ist. Jedes Jahr im Herbst zeigen sich die Blätter des Essigbaums in einem wunderbaren Rot.

Ich liebe ja Bäume und Sträucher mit einer solchen Herbstfärbung. Nicht umsonst habe ich mir im Garten eine Kupferfelsenbirne gepflanzt. Allerdings tut sich mein Bäumchen noch etwas schwer mit seiner typischen Blattfärbung, da es einfach noch zu klein ist und zu wenig Blätter besitzt. So wirkt das ganze einfach noch nicht richtig.

Ich hatte ja schon überlegt, mir einen Essigbaumtrieb von der Böschung zu besorgen und im Garten einzuzpflanzen. Allerdings habe ich gelesen, dass dieser Strauch, wenn denn einmal gut angewachsen, sehr viele Ausläufer treibt und nur schwer im Zaum zu halten ist. Insofern wäre er vielleicht eher was für einen großen Kübel. So oder so, bis dahin kann ich mich auf jeden Fall weiterhin an der farbenfrohen Böschung erfreuen.

Unterwegs und daheim

Heute hatte ich tatsächlich die Gelegenheit, bei Sonnenschein einen kleinen Spaziergang zu machen. Seit ich mich mehr mit meinem Garten beschäftige, schaue ich dabei natürlich immer, was so alles in anderen Gärten und der freien Natur grünt und blüht. Wenn ich dann eine schöne Pflanze entdecke, die ich schon kenne oder vielleicht auch selbst im Garten habe, freue ich mich immer sehr. Manchmal sehe ich auch Pflanzen, die ich zwar gerne hätte, für dich bisher aber noch kein passendes Eckchen im Garten gefunden habe.

Diesmal fand ich dieses hübsche Beet:

IMG_20140923_144908

Vorne zahlreiche Lavendelbüsche, dahinter im Kies ein mir unbekanntes Gras und oben etwas, das vermutlich Lampenputzergras ist. Der Lavendel blüht im Sommer sicherlich wunderschön. :-)

Ein paar kleine Lavendelpflänzchen habe ich auch im Garten. Sie sind allerdings noch sehr klein, da ich sie als „Babypflanzen“ geschenkt bekommen habe, und haben dieses Jahr noch nicht wirklich geblüht.

Das Ziergras fällt in die Kategorie „hätt ich gerne, aber wohin damit?“. ;-) Am liebsten hätte ich ja das hohe Pampasgras, ich finde die weißen Wedel einfach wunderschön, aber es fehlt mir einfach das richtige Plätzchen dafür, wo es sich wohlfühlt und auch gut zur Geltung kommt.  :scratch:

Ich hätte auch gerne eine Hängekätzchenweide, einen Blumen-Hartriegel, einen japanischen Zierahorn, eine Magnolie, einen Hibiskus, eine Pfingstrose und eine Strauchrose. ;-) Ambitioniert kann ich, ne!? Um das alles zu pflanzen, müsste ich mir allerdings wohl noch einen Garten kaufen…  :whistle:   :-)

 

Verregnet

Heute hat es hier bei uns schon den ganzen Tag Dauerregen. Also nicht bloß Regen, sondern mehr so Sturzbäche von oben, wo die ganze Straße unter Wasser steht und uns die halbe unbefestigte Einfahrt weggeschwemmt wird. Da werde ich heute wohl eher nicht in den Garten kommen.  :whistle:

Leider habe ich von unserem Haus aus auch keinen direkten Blick auf den Garten, deshalb kann ich nur hoffen, dass dort alles okay ist. Aber ich schätze, die Blüten der Rispenhortensie sind nun endgültig ersoffen.  :-(

Dafür kann ich mich heute in Ruhe meiner „Fachlektüre“ widmen:  ;-)

Magazin

Und mich an die Blütenpracht der vergangenen Wochen erinnern:

Schlachtfeld

Gestern habe ich es zeitlich nicht geschafft, im Garten nach dem Rechten zu sehen. Dafür fand ich dann heute dieses Maulwurfshügel-Schlachtfeld vor:  :cry:

Ich glaube, es wird langsam Zeit, dass ich zu härteren Mitteln greife und mir so etwas zulege:

Ich habe nämlich keine Lust dabei zuzusehen, wie meine mühevoll angelegten Beete durch das Dauergebuddel ruiniert werden.  :negative:

Rührend

Irgendwie finde ich das echt rührend, wie sich manche meiner Sträucher mit ihrer Nachblüte abmühen. Da ich alle Laubgehölze erst dieses Jahr gepflanzt habe, ist die Hauptblüte bei allen ja mehr oder weniger ausgefallen.

Und nun präsentieren mir Weigelie sowie Ranunkelstrauch tapfer das hier:

Ich bin wirklich schon sehr gespannt, wie die Sträucher nächstes Jahr aussehen, wenn sie (hoffentlich) das erste Mal in voller Blüte stehen.  :good: